Newspaper of Der Deutsche Correspondent, April 11, 1873, Page 1

Newspaper of Der Deutsche Correspondent dated April 11, 1873 Page 1
Text content (automatically generated)

F. Raine, Herausgeber. Spezial - Notizen. Baltimore Fire Insuräuce Mce, «üdwest-Ecke von South- und Waterstraße. Diise Gesellschastvilirchert sortwcihrend gegen ivcr iliit oder Schaden durch Brandungtü» sowohl in dcr Siadi w>e i n Lande, alle Arten von tZlgeitthiim, Wodn-, Laden- und Waarenhäuser, SanielSzüier, Älerdau-Vrodukie, Modeln, Haus - Gerächschaslen, tm «au bezriftene oder im Haien in Ladung befind " au- salzenden Herren: Wm. G. Harri son, Präsident; «eo R. Vill'rs, H » 'kapff, David S. Wilsen, ! Rai». Zofiah Penningtou, Etewact, Francis T. Kinz, ?inrv C rr°U. 0-°,lle Vorwitz, R. S. Sicuarl, W. W Tayio.-, Wm.H. Brune. . Israel Cohen. ÄeorgeL rarrison. «üvlilations-vo-mulare und «eitereNachricht über >.,/Me>ells-!! il wird in der Oifice, S-idweit-Scle von »ad Wateritraze. ertheil-, wo auch alle Nus „,..,o>°rt ertecigt werden. BersiHcrungen w rden aus »gi"° ""k äilii angekommen, welche der Äppii kam wünschen mag. , tZant.roi) Zr. Woodworth. Sekr. N. Courtney S? Bruder, Skr. 14, Nord - CharlesstraHe, Ecke der Favettesiraße. Wir machen ans unsere» reichhaltige» und afixitir» kir Lonath van Champagner, NVttn-Weinen von der s-inste» Onalität. Sherry-, Port- und Madeira-Weinen, »r.nn.«.in, Scotch > ivhiSkt» und Havanna-^igarrcn im kcuftwetd.n. feinen Thee und Groceric «aaren sür Zamilte. Itchil LiMt-MiMN, Kaminsims-Uhren und Coupes, Vasen, Statuetten, Tifch-Zierathen, Bisitenkarten-Halter, Tint ensässer, B ri es d es ch wer er u. s. w.. .ine reichhaitize «uSwahl zu billigen Preisen de, Gedr. «anfiel» « <somp., Sck» der «üd«Ekarle»> und Naitimurrftiap.«. Gold- uud SilbersaareA. Ctegaille S i l b ers ° che v. iS»ldene und sildeine T as ch ' r>u»c««. Geiderpiattirt« «carex». X , sch .iN >» r , Sach < , » »u sehr billig.ri Preisen bei P. S. rSari,«» W.Bail. ni,.eftraße. DiumantenN " °«t«rUn qsil der- Waar e t° .' Geasrr Taschenuhren (etwas Ele?antts.) Luch ein volles Ä!sortii»ent der beste» «ilbervlattirtcn ASaaren bei l«eo. «. «edh Parlsr-Kronleuchter, «tdlisthek-^kandelier», Blbliothek-iZhaadeliirk, . „ , «idltothes-«dll-i»>i!l!r». SAjimmcr Sßjtlnn.cr»ihc!«ditie:i. .... HaaSslur-Zhasdetler«. e !Ir««n «-S-inriGtungen. W a! Irr- und G .»s rohren und R ep aralvres de! «. H. Davidson. Nr Noid-Liberthstrahe. (AvrillS. i ZV> Nr. 5, Nord-Liderthstr. Dr. W. H. Nr. 21, Süd-Broadway. vieles alte und lang ltal'Nric -ahn. Arznei-Vüreau das g.» veiseheii. Lachgas ist rein, und der potior garaa positiv ohne Schmc.ic-i auzzliji-ven. wo. rciuf'tr »eine schonen und unv garantirt. daz die ganze Overalion «ewävre» wird. ÄUe zahnärztlichen Operationen w-.den mit I«-sähriger äi.sgewhrt.n Nr. -I. Sud-Broadwa». Lantenbachs Chokoladen - Dontions haben fich außer ihrer erprobten Wirksamkeit gegen Würmer auch als ein leichtes Absühru"gSi»it>cl s>ir I.bil. und magenkranlc Mnd.r bewahrt. Sie werden von den berühmtesten Aerzten empsohlen. Piederlcge in Rvbert Lautenball, t tF«dr.l2,tZtu.v) 25 Prozent gespart. g llufere Kunden erhalten den Vortheil unsere: großen Baar-Einkäufe. u >lart>»tizd und Zieni Brunswick, jtiedlicoit-Couipagnie und alle anderen beliebten Fabrikate . Unterhemden und Unterhosen, Ld Prozent billiger, als irgend eiu anderes Gefch äst in der - »» qewatinlicheVrei«. ,a»te >i,lieidern, Sorset rea, «trümpsen, Handschuhen-c. Teal 6 Hartman», gir. tS«ft-BultimsrcSr. <«atZt,l2Mt.l) zwischen Suuth-u. Zalvertstl. W. C. Wood S 5 Comp , Gold'S patentirten automatischen Heizern, weiche in den letzten sünszeha Jahren sehr umiangreich und mit besserem 6rsol->e, alz irgend ein anderer mit Da,ups oder heigem Wajser heizender Apparat ge- braucht woroen. Der»Parlser-AmeritanisZ!c KüHenbeerd" und Wa- e ren'sche Heerde, Parlar-, Sun» uno ! Liatz Heizer. > Der becühmte Lawson'sHe von Blei- uud Eisenrodren, Badewannen. Hydiasten. Waschst.ände, Pissoirs, Abzugsrohren sur Äbrrltte; sowie auch hydraulische Rammen, Wasser-Aiaschinerie u. s. w.; marmorne und Schieser.ikaminsill.se, Feuerh.erd- , Rsfte, Register u. s. w. -tücheii-Utenillie», Wassertuhter und Risrigeratoren > uno Hetiöien, so vie Neparatuien aaee Alt > Skdwest-Scle von Baltimore- und Eutawstr. Zoh» G. Tttmau «j; Com^z., Skr. »5, West-Vrattftraße, naheSpear'S Werste, Händler mit den besten harten LyliUS' Valley-, Snnbury- und Cumberland- Kohlen, Katzien unv Hal;. ÄeorgGt e a r n s, Küresu: Nr. 22, Slid-iZalverlftraZe. <Äprtl9,llH > Kohtenbos: «iice AnriSr. Dit besten Steinkohlen zu den niedrig sten Preisen. Salden von der.Baltimorer Compagnie,» von de, .»utler-Bostoner Couipaznie.» schwer und rasch brennende «lohten-die besten »shüri aas dem hiesigen Partie zu verlausen «arrenladungg- oder Tonnetiorise. Auch »Lötens' Valley-- und Suniderlälider xohlnt. G K. DiggS, Agent der »ohlen.> u. „Union-Eisenbahr.-S»«».- t»ürk-.u: Str. ». «out^strane. «oblcni. ose: Ecke derNorth-und Ptadisonftra»e aird >»cke der Ann- und Ätbemarleftraße. (Oitl4,ri Uttel? «ohlen zu heradgesetztenPreisen «Ze der Preis',w»r. « alv ertstraze. (Sep t2g, III) Dr. Üiodertjllll, Fi?. 19, Süd »Eu ta w- St raß e. «»dand?l? der Harn - «ranibeiteii, kürzlich begonnene stalle in j bis ü lä se-! chronische »c!inlhe>len von langer Dauer gänzlich n» »öS Vitt au« dem shsiem cnncrnt. Kranl ».ite» welch« »on Uebermav und Unbedachisamleit in Zuaeud herrrühren und Hedächtniz- Schwäche, Wadni'lnll, allgemeine schwache, organische »itr-rn. ze. nach sich ziehen, wer. 5 « wrtrt. Dr. «-»ertion ist reguiirter «Ära «-?rterderll.ü°crstt<it vouMarhiand, und seine >ang lüvriae Ersahrung ,n der Behandluag solcher Arank- V.Ue» eine gänzliche Herstellung. Bureau. 7 s NbrAden»« c^r^.i^',» Dr. Z. E. Rieord. Atr. 141, Äeit'Fayette-, uuterhalb de: Howardstrage, »ann dar» eine Z 0 sahrige Ersahrnnz in öospitiilern axiZ eineHeilunz von tiir«ilch erlrankien Tagen v-rsorech-n stalle von «Asb-ii«e Srait'heiten des Blutes, Halses. Nase U d°us»-?»wll?e »üb übelriechend, «iterungen u. l. S>. ichnell geheilt. ' INNS» tt-N««. an S-rver u. Geist oura, Unbedachtsamkeit und eint «venoe «evenSw-ise leide 10 mit gittern, Meiancho. Ii« Heroen- oder organischer «ch väche, Huiten, Un . oe.'dauttch«e,t. drohcnb-rSaszehrung behast-'.sog'cich und völlige jtrait nieder er- Oueckiilber. Sprech runden von »j bis 1Z llhr«»?mittagS, 2viS b ll»r Nachmittags und 7-S Ahr »»end«. Passe! Pässe! A-r«eile la'« »»»laad besorg» Stunden tl-) S«e der «attwwrliir. li-d B .o..«ven»k. Der deutsche Correspondent. 33. Jahrgang. Syeyal - Notize«. (Suggeukcimer L 5 Weil, S chr e i b in a t e r i a l i e n u. D r u ck e r, kausmännlschen und stancv - Schreibmaterialien, wie HochzeitSgeschente! MA" Hochzeitöfleschenks! Blafsive silberne Löffel, maffive silberne Gabeln, massive silberne Vorleglöffel, Zucker-Löffel, Serviettenringe, Salzfässer und Gemüseiösfel, W. Vissing, 280, West-Baltimoiestraße, 280, t«to°7,l2Mlel) gegenüber Hanoverstr. W. Kunlmcr, Nr. IKS, Süd-Broadway, zwischen Lastern- und Canion Avenue, hat stets vorräthig eine große Auswahl von golde nen u»d silbernen Uiiren. ächte «Svld- und Eil berwaare«. Stand-Uhren, Brillen aller Art, welche er zu billigen Preisen osserirt. Alle Waaren werden garantirt u"d Revaraturen proniot und gut besorgt, t Di? einzige ächte verbesserte Howe'sche Nähmaschine, iLwlc die „Snipire" und alle andern, auch „Singer'S Nr. 2" in dem D « mvs -Rp ar^ Wichtige Ätnctiriciit! Ich habe alle Arten gebrauchte Nähmaschinen, wie z. B. «lees'sche, Si7.ger'ichc, Howc'jche, Empire, vorräthig, oder neue, wenn vorgezogen, oder verune» lhe dieselben zu !2 pro Monat. lamesCarter, l^an2Z,l2Mle) Die Zeit Wunder ist noch nicht vorüber! Die „Ame ri kanischeNähm a s ch i ii e" ist ohne Nebenbuhler! ste verrichtet alle einfachen und Faney- Arbeiten, welche irgend cinc andere Maschine macht, von der seinsten bis zur grinsten, sowie sie auch ein sehr hübsches Knopfloch machl. stür FauiUiea und Schneider ist sie gerade die rechte Maschine, reichte Bedingungen. Man spre.ke vor. ehe man anderswo kaust, in dem Bureau aus der Nordost-Scke der und ParkstraHe. (Dez^l,3Mte^) Die Wheeler-ÄLilson'sche neue Nähmaschine is! die einzige, welche den l.oclistil.c>» macht, ohne den Stiuttle zu gebrauchen. Diese neue Maschine verrichtet alle Arie-istamilien- Hiähereicn vom seinen bis zum schwersten Tuche. Die einzige Maschine, welche Hcmdenmacher gebrauchen. .4um Berkause nur bei Veten»» « Gen.-Agenten. tD-jI?.!J'!) Nr. Z' 4. Wc-l «altimorestr. Die Wilson'sche Nähmaschine für aüe Arten einlache und stanch-Arbeit ist licher, als alle andern. Sic laust leicht, ohne Ge räusch, ist einfach und dauerhait und eignet sich beson ders sür Schneider. Der Preis derselben ist von käc bis tt2s. Man spreche vor und untersuche dieselbe. Nr. 4», Nord-Gahslraße. HS Alle Arten KS Nähmaschinen znr Miethe zu Z 2 monatlich, Berkause in Ratenzahlungen zu pro Manat. Baarzahler erhalten einen libera len Abzug. Torsey « Loudemlager. Sir. Nord - Vxutawstraße. Für Famitien-Nnharbeiten ist keine Maschine besser, als die üvme Shuttle I-ooir Stitvd, da sie daucrhast und einjach ist, nicht leicht be schädigt wird und irgend einer der theure« Maschinen von »25 bis »8g und wird aus siins Jahre garautirt. John T. Bntler. lOktot.lJll zweite Etage. Die verbesserte „Florence" - Nähma schine. Die beste Maschine sür leichte und schwere Fami lien-Nähe,eien. Sie hat die berühmte rückstellbare Speise- und sich selbst richtende Kpulschifl-Ttrcichung und dauert länger, als jede andere Maschine. Wird /k au s« iale der ~glorence - N ähmti sch inen-Gel eil schast,' Nr. »S. Rord «shar!e»ftr. «auft keine Nähmaschine, ehe Ihr die geräuschlose, sich sclbst-ölcnde Balanz. Rad - Berbes scrunz gesehen, die lostensreian allen vorzüglichen Maschinen. welche in dem Ber. kauiSlokale von K. W. W.ld, Nr. ?«. W.-Ballimo ri°,nahi Gaiistrasj-, gekaust werben, anzebracht wild. Maschinen veiniielhet, aui-gebessert und um getauscht. >Apr2,l2Mt,l> An Schncisrr uud Ändrre! «raucht Ihr eine gute Nähmaschine, so kaust den .«ikt„r.» ES näht leichte und schwere Arbeit mit gleicher Leichtigkeit. Die Nadel kann Nicht unrecht eingesetzt werden. Keine Näthcrin oder Familie sollte shne sie sein. Man spreche vor und untersuche diesel ben in Nr. 4Z. Rord.<sharleSstr., im Freimau r«r-Tem„el. monatliche Zahlungen anzenommen. Unvollkommene und voUlomm:xe Zahne. Sole Aiihne sind sür körperliche Schönheit unerläß lich, und Niemand dars sich sernerhin wegen unglei cher oder saaler Zähne entschuldigen; denn das Mit. tel, diese Mangel zu beseitigen,liegen in eines Zeden Bereiche. Dr. SKiiieticU, iN Nr. 18», W e st a y e tt c-, oberhalb Eutawstraße, ist als wissen» schädlicher Zahnarzt weit und breit bekannt. Er ist mit ledem Zweige seines Beruses praktisch vertraut, und alle seine jaynärztlichen Lperaiiontn besriedigen die Patienten aas's Beste. Die Zähne, die er anst» tigt, zeichnen sich durch Daucrhastigkcit, vollkouime. »es Passen, natürliches ÄuSjehen und allgemeine Schönheit aus. Das Hahn'üllen mit cSold, staniol oder r!oii,positions-'»!as>e bildet einen wichtigenTheil seiner P.'axiS- 'Als Zahnaueziehen steht Dr. W in chell unerreicht da. Sein Berjahi-n mit dem Pa» tientea ist in dir That charmant. Nicht das geringste SchmerzshmproiN wird veranlaßt, und die Operation ist stets vollkommen eriolgreich. Er sabiizirt täglich reines salpeterjaures Gas. Die sen Schmerzöl, litger haben die gesau.intcn medizini luscheii gakulläten Europa's und Amerila'S sür das volllommtnste und wunderbarste, Empsindungslo sigleit hervorgcruscne Mittel erklärt, das je entdeck, worden. (März?,3Mte^) Dr. T. S. Waters, Zahnarzt, Mit. iAprills,lJl) JenntngS' Zahn-Tinktur, «iue elegante, sichere und erfolg reiche Mundwäsche, und des Zahnileisches, und gibt dem Athem einen an genehmen Geruch. Zu haben bei allen Droguiftenin Allgemeinen und St. Hynson, JenninqZ,j« tsomp ,Maill.l2Ml) Nr. SO, Nord-Sharlesstr. Deutsches zahnärztliches Institut. Lriuen-Klinik von 7 bis 8 Uhr Morgens, ln ?ir. »lÄ. Hanoper-, zwisedcn <?o»way- und Barrestr. Dr. Berokard M-v-r tstudirte hie stiicr zieht Zähne vermittelst reinen Lachgases ohne Schmerzen aus. künstliche Gebisse von »4»u »12. Soldsültung-n von Die nützlichste Erfindung der Zeit. »Lrürke « in ftder Familie gebraucht werden^^ indem das Bügeleisen leicht und glatt darüber hin- ES erspart «Neld, da«» Zostprelse der Jeder Dame ilt es nothwendig Jede Waschscau wird dadurch ih.en Borthen stn. »ragt Euren Groccrle - Händler dasür. Wen? er es nicht hat, so sagt ihm, wo er es bekommer werden injeder Eiadt undtztödtchen inden Bei Staaten veril-ngt. welchen große -dortheile an geboten werden. Man schreibe sür Bedingunzen und giriulare. „ Burnham Comp., N r. I«v, W e st - L o m b a r d st r.. Balumvre, Md. alleinige Fabrikanten. Liberaler Avjiig sur Handler! lDez.2Z,lli) Ilm Ktptcr und ürencil. Es war ein Bild der Gegenwart, des glücklichen, flüchtigen Augenblicks, den man genießt, ohne zu fragen, was ihm Vorberging, was ihm folgen werde. Ein tiefer Seufzer hob die Brust der jungen Frau und zitterte durch ihre ganze an den Geliebten geschmiegte Gestalt. Warum seuszt meine süße Toni? fragte Herr von Stielow, welches Glück fehlt Tir, die gefchaffen ist, das Clück zu spenden? O mein Geliebter, sagte sie, und ein zweiter Seuszer zitterte aus ihren Lippen, ich bin nicht immer so glücklich wie jetzt, wo ich an Deiner Brust ruhe und eben noch sie stockte. Was war eben noch, fragte er, was hat diese schönen Lippen und schon zweimal seufzen lassen, die doch nur zum Lächeln und zum Küssen bestimmt sind? Und er hob leicht den Kops der jungen Frau empor und drückte den Mund auf ihre Lippen. Mein Mann war hier, sagte sie, zum dritten Mal seufzend. Ah, machte er, und was wollte die ser Unglückliche, der eine solcheßlume sein nennt uud es nicht versteht, an ihrem Duft sich zu erfreuen? Und für den sie niemals duften wür de, siel sie lebhaft und mit einer Vibration der Stimme ein, welche an die frühere Szene erinnerte, er quälte mich, fuhr sie fort, mit Vorwürfen, mit Eifersucht Sie stockte dann erhob sie den schö nen Kopf von seiner Schulter, rückte ein wenig zurück und lehnte sich wieder in ihr rothes Kissen, ohne seiner Hände loszu lassen. Siehst Du, sagte sie, früher, wenn er mir Vorwürse machte und eine Othelloszene spielte, weil ich diesen oder jer.en Herren öfter bei mir sah, Diesem oder Jenem freundlicher zulächelte, so ließ mich das völlig gleichgültig, ich fah hoch auf ihn herab und antwortete ihm, ohne daß mein Herz schneller schlug oder mein Blick sich senkte jetzt aber, fuhr sie fort, indem ihr Auge mit feuchtem Glanz auf ihm ruhte und die rosigen Schleifen auf ihr.em Busen sich in schnellerer Bewegung hoben und senkten, jetztzittere ich und mein Blick möchte sich verhüllen mit dichten Schleiern, mein Herz schlägt und treibt mein Blut durch die Adern denn Sie warf sich wieder zu ihm hin lehnte ihr Haupt wie zusammenbrechend an seine Blust und flüsterte: Denn jetzt bin ich schuldig! Er beugte sich zu ihr uud drückte sie an sich. Und bereust Du das? Nein, sagte sie mit Innigkeit. Aber es dcmütbigt mich,wenn ick daran erinnert werde, daß er doch mein Gemahl ist, daß ich von ihm abhängig bin, abhängig, fuhr sie leiser und stockend fort in allen materiellen Tingen und wenn er mich diese Abhängigkeit fühlen läßt schwer fühlen läßt Und warum, unterbrach er sie, sollst Tu von ihm abhängig sein? Warum Dich nur einen Augenblick an solche Abhängigkeit erinnern wenn TeinFreund, TeinTie ner da ist, den Du glücklich machst, wenn Tu ihm sagst was Tu bedarsst, was Du wünschest? O, ich bedarf so wenig, sagte sie, aber er verweigert mir Alle?! Arme Toni! rief er, ist es möglich, daß diese Lippen jemals einen Wunsch ver gebens aussprechen! Er zog ihre Hände an seine Lippen. Was war es, was hat er Tir ver weigert? O, rief sie schmerzlich, daß ich damit die süßen Stunden unserer Liebe bestecken soll te — laß das —es ist schon vergessen! und sie seufzte abermals. Es wird nicht eher vergessen sein, als bis Tu es mir gesagst hast, ich bitte Tick, wenn Du mich liebst so sage mir, was Dich drückt, damit rasch dieser Miß ton verschwinde. Er zankte mit mir, antwortete sie, ohne die Angen zn erheben, wegen derßechnung für meine Schneiderin und verweigerte mir rücksichtslos jeden Beistand und, suhr sie lebhaft fort, solche Sorgen quälen mich so sehr, diese Tinge passen nicht in mein Herz wo nur ein Gedanke und eiu Gefühl wohnen. Nun nur noch ein Wort, rief er heiter, den Betrag jener elendenßechnung in die sem süßen Herzen den Platz mit mir thei len zu wollen? Zweitausend Gulden, flüsterte sie. Welche Oekonomie! rief er, doch was bedarf eine so herrliche Schöpsung der N atur dee Kunst einer Schneiderin! Ich bitte demüthigst um die Erlaubniß, diese Wolke von den strahlenden Augen meiner Liebe verscheuchen zu dürfen. , Und er küßte ihre beiden Augen. Sie drückte in rascher Bewegung die Lippen aus seine Hand. Taß ich empfangen und immer empfan gen muß, rief sie. O, daß ich eine Königin wäre nnd Tu ein armer Ritter, daß ich die Strahlen des Glanzes und des Glückes über Dich leuchten lassen könnte, Dich her vorheben unter Tausenden und zu mir her aufziehen an die goldenen Stufen meines Thrones! Sie halte sich aufgerichtet und saß in wahrhaft königlicher Haltung da. IbrAuge strahlte in dunklem Feuer, und als sie leicht die Hand gegen ihn erhob, da hätte man glauben sollen, daß auf den Wink dieser schönen Hand Armeen marschiren und Ta usende von Höflingen sich in den Staub bücken müßten. Tann verschleierte sich ihr Auge leicht und mit sanftem, schmelzendem Ton sagte - sie: So aber habe ich nichts zu geben, als meine Liebe! Und mehr verlange ich nicht von mei ner Königin! rief er, indem er von dem Tabvurt herab auf die Kniee sank und sie mit glühenden Blicken ansah. Sie nahm seinen Kopf in ihre beiden Hände und drückte einen langen Kuß auf fefne Stirn. Ein Heller Glockenton durchzitterte das Gemach. Ein Geräusch entstand im Vorzimmer. Tie Kammerjungfer trat eiligst ein und rief mehr im Tone des Schreckens, als in dem der Anmeldung: Der Graf von Rioero! Die junge Frau fuhr empor. Mit einer fast rauhen, heftigen Bewe gung stieß sie Herrn von Stielom auf das Tabouret zurück und warf sich in die andere Ecke ihres Sophas, Tiefe Bläffe überzog ihr Gesicht. Herr von Stielow sah sie erstaunt an. Weise doch diesen störenden Besuch ab, flüsterte er. Es ist ein alter Bekannter, den ich lange nicht gesehen, sagte sie mit gepreßlerStim me, es ist Ehe sie vollenden konnte, öffnete sich die Portiere des Vorzimmers, und mit vor nehmer, eleganter Sicherheit trat ein gro ßer, schlanker Mann von etwa fünfund dreißig Jahren ein; er war in dunkle Aar ben gekleidet, fein Gesicht mit edlen, fcharf geschnittenen Zügen trug den mattblaffen Teint der Südländer, die großen, dunklen Augen wurden nur durch das tiefe Schwarz der kurzgeschnittenen Haare und des klei nen Schnurrbartes überboten. Baltimore, Md., Freitag, den li. April 1873. Der als Graf Rivero Angemeldete nä herte sich mit der ruhigen Bewegung des vollkommenen Weltmannes der jungen Frau, während indes; sein dunkles Auge mit tieser Glut ibr entgegenstrahlte. Sie reichte ihm die Hand, anf welche cr feineLippen drückte und länger ruhen ließ, als es die einfache Höflichkeit verlangte. Herrn von Stielow entging dieß nicht und in das Erstaunen, welches seine Mie nen bei dem ersten Anblick des so plötzli-ch und mit solcher Sicherheit hier Eintreten den ausgedrückt halten, begann sich ein entschiedenes Mißvergnügen zu mischen. Ich bin durch eine plötzliche Wendung in meinen Geschäften veranlaßt, ganz un vermnthet und so viel schneller, als ich er wartete, zurückzukehren, und sreue mich, meine wiener Freunde wieder begrüßen zu können. Mein erster Gruß gehört natür lich dcr schönen und welche die schönste Blume in dem Kranze meiner Erinnerungen an Wien bildet. Er drückte abermals seine Lippen aus die zarte Hand, welche er bis dahin in der seinen gehalten, und setzte sich dann auf einen Fantenil, indem er mit leicktcr Ner iieigung gegen den Herrn von Stielow ei nen fragenden Blick auf die Tame rich tete. (FiNtteeuna t?!g«. > Telegraphische Tepeschea. <Aon der ..Äsjüciirtcn »Svrresponten« H'A?öPäisHe Triest, l". April. Dcr ameritanijchc Kricgsdampfer „Brooklyn" kam hcute nui dem für die Wiener Wcltausilellitng befrach teten „Snpply" hier an. London, 10. April. Aus d:m Kano »endoole „Cambridge," welches bei Dcvo»- port Schießübungen vornahm, cxplodiric geücrn eine Bombe, und mehrere Personen wurden schwer verletzt. Die Bchürdc» wci gern sich, Berichte über die mit zutheilen. London, lt). April. Hcute wurden die Fälschnngcn auf dic „Bant von England" von dcm Lord-Mapor wciicr untersucht; cS crkclltc klar, daß dieselben von dem in Ha vanna vcrhafielcn Austin BidweU begangen worden sind. George Bidwell und wurdcn vci nomnicn und sind jetzt in New gatc iiihastlrt; MeTonncll ist in Nem Aort verhastct und Austin Bidwell wird vou Spa nicn hierher ausgclicserl werden. Dcr Schaizkonzler wird vom nächsten Mo nat an dic Reduktion dcs Zuckcrzoll-.S in Kraft trete» lassen. An der irländischen jiüslc soll große Noth heirichcn; fogar an Blehsnticr ist Mangel nnd die Schafe sterben Hungers. Paris, IN. Apnl.—2>or cinigcn Tagen kam es in dcm Slädtche» Llonne im Depar tement dcr Bcndce zwischen zivei ivanderadlii Schauspiolcr - Truppen zu ciiicm blutigtn Kampfe, in w.lchem Mimen geiödict nnd mehrere verwundet wurdcn. B r ü 112 112 c l, li>. April. Die Ax>i> A>bei tcr in den Steinbrüchen bei Enghicn in dcr Provinz Hainaull sind um höheren Lohn ans gestanden; sie versnchlcn, eine Temoiistrativn zu machen, wurden >edoch von der Gensdar mcrie daran verhindert. London, Ii). April.-Eine Depcfchc vou Perpignan meldet, daß die Karlisicn unter Seballo vor Pnigccrda, Provinz Gcrona, cr schicnen unv die Stadt zur Kapitulation ans forderten. Dic Besatzung wetgerie sich, nnd bie Ziiinrgcnte» cröffitctcn sofort das Bombar dcincnt. Ba » onn c, 10. April. Die Karlisten fahren sort, die Stadt Pnigccrda zn bejchie ßcn. Bon Gcrona find Eniiatztruppcn aus geschickt worden. Brig.-Gcucral CamanoS hat die Karlisicu bände unter Soliva, welche Gelont bedrohte, geschlagen. MircS erschien a» der Spitze cincr Insurgcntcnbandc vor Villa Franca und legte dcm Städtchen cinc Eontribiition von 10,«litt» Frcs. auf; cr vcrlangtc fofortigeZahlnng und drohte mit dem Schickial vou Berga. Dtc Behörden haben die Zahlung der Summe verweigert. Das Städtchen ist fehr gut bc- » c>> Paris, 10. April. Von Pcrpignan ist heute Abend folgende Dcpcfche hicr eingetrof fen: Die Angriffe ans Pnigccrda dauern fort; keine Ersatziruppen sind in Sicht. Die Gar niion vertheidigt sich wacker, doch ihre Lage ist kritisch. In der Stadt ist eine Feuersbrunst ausgcbrochen. M adrid, 10. April. Heute giugcn abermals 400 Mann Verfiälknngen vo» Ea dix nach Enba ab. Lissabon, 9. April. Es hat sich hicr eine aus angesehenen fpanifchen und portugie sischen Republikanern bestehende Gesellschaft gebildet, welche den Zweck versotgt, eine Ibe rijche Republik in's Leben z» rufen. Ihre Verbindungen erstrecken sich über das ganze Land. Die Regierung schcnkc dieser republl kanischcn Bewegung mehr, als ängstliche Anf mcrkiaiiikeit. Q u e c n s t o w n , 10. April.—Der Dp!r. „City of Limcrick" ist nach Ncw - Jork abge fahren. Markt und Börse. London, 10. Apnl, ilj Uhr Vorm. Consols eröffneten zu sür Geld uud 93ß für Brief. „Amerikaner" alte 't!.'>er 94t; '67 er 93H; 10.4«>er LS; iicucFünfcr !M. Erie zu SIL. Loudou, 10. April, I j Uhr Nachm. „Amerikaner" 10.40er89t; Erie ->iz. P aris, 10. April. Rcnlen 5K Francs 20 Elms. Liverpool, 10. April, H 12UhrVc'ciN. Baumwolle eröffnete ruhig; Obcrl. Orl. Sj—V4. 'Verkäufe 10,000 811. Verkäufe käusc während der Woche 54,000 Ballen; für Äiissuhr 7000, Spekulation 1000; Vorralh 681,000; amerik. 328,000; Wochen-Zusuhr !>O,OOO, amerikan. 55,000; durchschnittliche Aussühr 8000 Ballen. Liverpool, 10. April, 2 Uhr Nachm. — Baumwolle ruhig; Verläuse 10,000 811. Spekulation und Auesuhr 2000 do.; von Savaunah und Charleston iu Februar uud März verschiffte BanmwvUe zu l>Z; Baum wolle von denselben Häsen vcrschisjt uud im April fällig zu 0 Ijl6; Zufuhr unterwegs 451,000 Ballen; ainerik. 170,000 do. Broo stosse ruhig. L olidon, 10. April, 5 Nachm. Ter pentin-Spiritus 41s 66. Thran 39. Inland - Dtpeschliu Aus Washington. Washin g t o n, 10. April. DerPra> sident hat den Richard N. Brooks von War renlon, Ba., znm Consnl in La Rochelle, Frankreich, ernannt. Der wahnsinnige Bank-Cassirer Ander son in Franklin, Pcnnsylvanien. hatte ver sucht, die Werthpapiere der Bank, in der er diente, zu verbrennen, ehe er Selbstmord be ging. Sein Vorhaben gelang ihm nur zum Theil; die halbverbrannten Papiere wurden vor einigen Wochen in mehreren Packeten an das Finanzdcpancincnt geschickt, und diejeni gen Fragmente, die noch einige Spuren ihrer früheren Form zeigten, wurden zuerst unter sucht. Die Sachverständigen des Bundes schatzarntcs berichteten, daß sie bereits SIIO,- 000 in Buudcs-Schuldurkundcn und §30,000 in Eisenbahn- und anderen Obligationen, so wie den Werth einiger Dollars in GreenbackS ident'sizirt haben. Die Bank wird wahrschein lich den größten Verlust iu den Banknolen er leiden, da sehr viele derselben zu Zunder ver brannt sind. Am nächsten 1. Juli werden lant Con greßbeschlnß fünf unserer Gejaudtschasieu m den central-amertkaniichen Staaten Guate mala, Costa-Rica, Hondnras, Salvador und Nicaragua consolidirt und die Ber. Staaten künslizhin in diesen Ländern nur durch ei nen Gesandten vertreten, dessen Residenz noch vom Präsidenten zu bestimmen ist. Die jetzigen amerikanischen Gesandten Jacob B. Blair zn San Jose, CostH-Rica, Silas A. Hudson iu der Sladt Guatemala im gleich namigen Staate, Henry Baxter zu Teguci galpa, Honduras, Charles N. Riotte zu Ma iiagua, Nicaragua, und Thomas Biddle zu San Salvador m Salvador, werden alle zn rückbcrusen und ein neuer Gesandter au deren Stelle mit einem Jahrcsgehalte von ?10,000 ernannt werden. Mehrere der südamerikanischen Nepnb. llkcn haben bei unserer Regierung angefragt, ob diese nicht ihr Geld in der Münze zu Phi ladelphia schlagen wolle, da sie selbst nicht die g-cignelen Borrichtangen dazu besäßen. Da Zweifel darüber herrscht, ob das Schatzde partcment Gcietzcu uach berechtigt^ist, Staaten zu schlag?», so ist die Sache dem Ge ncralanwalt Williams zur Begutachtung Es sind säst alle nach Albany geschickten Kukliirsträslinge, welche nicht wegen direkter Betheiligung'an dcr Ermordung wehrloser Bürger 'verunhcilt wurden, begnadigt wor den. Die noch zurückgeblieben sind, werden nicht eher wieder freigelassen werden, als bis Gesetz nnd Ordnung im ganzen Süden heir schen uud die Laudeslhcile, in dencn brechen verübt wurden, den Kuklnx-Orden bcliefen sich heute aus 5203,W2 OiZ. Wm. L. Scruggs vou Georgia ist zum Gesandten in den Vcr. Staaten von Colum bia ernannt worden. Z?ie MooocS. Washington, Ii». April.— Der Sekrc lär dcs Inncui erhielt heute vou dem mit dcn Modocs unterhandelnden Friedenscommissär Meacham Nachricht, in welcher dcnelbe sagt, daß die Unterhandlungen ans dem Grnnde erschwert wetd.'N, weil die an derFort setzuuq des Krieges iuteressirleu Perjonen den Indianern drohen, dast die wegen Criminal verbrechcn aagcklagtctißothhän:: nach dcr Ue bergabc deuCivilgcrichtcn ausgeliefert werden. Sc!r. Dciano hat dcn Militärbchördcn gera then, die Indianer um lcincn Preis auszu liefern. San FrauziSco, I«>. April. Am letzten Dienstag fchickten dic Friedcns-Com missärc Riddle's Sguaw z» Capi. Jack, »in Zeit und Ort für eine weitere Unterredung zu arrangiren. Während die Indianer in dem Lager waren, nahmen einige vonCapitän Bcrnard's Soldaten Capt. Jack 4 Pferde weg, worüber dieser fehr zornig wurde; er wcigcrtc sich, eine wcitcre Uuierrednug zn bc willigen. Orders wnrdcn gegcbcn, die Pfn-?c znrücl zu fchicke'N. Die Modocs befestigen sich in den Fclfcn.— Die Truppen bereiten einen Kamps vor. an der Grenze. (Sine wichtige Bewegung nn Gange. New -S) or k, 10. April.— Ein Bticf von San Antonio, Tcxas, meldet, daß jcht sieben amerikanische ReHimelitcr am Rio Grande stehen; Gen. Sheridan, der Ärlegsmliiiiler Bel'nap nnd andere Militärs hallen beständig Berathungen und man glaubt, daß eine wich- tige militärische Bewegung beabsichtigt wird, wclche möglicherweise die Acquisitiou ciueS Theiles von Mexiko zur Folge haben kaun. Die Eisenbahnen und die Postbc fördernng. Ncw -?) or!, 10. April. der heu tigen Conf'cren; des Seiiats-Comile's mi! den Eiscubahn-Ätazuatcli arguiuenlirte Hr.Hiuck -Icl> für die Bezah.iüig nach tcin M.'.j;?. an statt nach dem «Lewichic und gcgeu dcu brauch von palenüclcn Hcizapparalen iu den Postwagen. (yrceley ö Lcbensscrnchcrnng. New -ork, 1'». Apnl.— Lie Bersiclie ruiia vou 'HIOO.OOO auf das Leben Horoce Oreele»'s ist eollkklirt worden. Ticks ist die bcdculeudste Bcrsicheruugsjumuie, welche iu dcu leylcu 10 bezahl! wurde. Die Arbctter in Stew-?jr'rk. N ew- ?) or k, 10. April. Die Aibcilcr der „Manhattan-Gas - Comp." stellten heute die Arbeit nicht eiu. Die Fuhrer der Auö stäudigcu sage» , dast sie das Berivrcchen aller iii dieser Brauche arbeitenden 'Üränner l»aben, daß noch vor Ablaus dieier Woche eiu geniciiifchaiilicher Ausstand stattfindea wird. Dagegen hat ein Comite vou Arbeitern dem Supcriülcndentcn der „Mauhattau - Werke" versichert, daß sie keiueu Ausstand beabsichti gen. Hcilie wurden zwei „Striker" verhastet we gen Angriffs aus Lcuie, wclchc au die Arbeit giiüseu. ülrari gibt allgemein zu, da!! der Ausstand ein Fehlschlug ist. Infolge des Ansstandcsder Bauhandwerker im legten Fiübjahre ist im Laufe des sür »6,000,0t>0 ivcuigcr gebaut worden, als im 1871. Die ausständige» hivllen hcnte Abend ciue Privalvcriammluug uno beabsich ligt'u morgen cinc große Massenveiiamnilnng abzuhalten. Der Präsident der Gasmacher- Ges-'Uichast sagt, die Orgauisaliou sei jetzt vollständig, und che cinc Knoche vergehe, werde ein allgemeiner Ausstand folgen. Ein Aahrzcnq »nt Voiüito-Kranken. Ne >v -;'» orl, 10. April. Gestern iraf die Balte „Peter C. Warwicl" von Rio de Janeiro an der Quarantäne ein, fiins Matro sen waren am gelbcn Fieber erkrankt,cheritoch W. C. Hanson ist seitdem gestorben. Die Kranken bcfiudcn sich in Wefl-Bank-Hospi' la!. Jede Borkehrung ist ge'rofsen, nin ein Unisichgreisen der Scnche z» verhindern. Weiteres über den Untergang des DanipserS „Atkailtic." Ncw - ork, 10. April. Die Com mission, welche zur Zeit die Katastrophe von Meagher's Head untersucht, kann die Schul digen nicht härter besttasen, als daß sie ihueu ihie Cerusikaie entzieht. Der Capitän Wil liams erwartet einen solchen Spruch; auch der 4, Brown wird schuldig befunden Eine Depesche vo» Halisar meldet, dag der aincrilaiilsche Eonsul zur Zeil bestrebt ist, anzufinden, welche Hanvclsfirma die bedeu> tendeu Onantitäten seiner Seide in irdenen Gesäßen, welche sich aus dem gestrandeten Dampser besagen, einzuschwrrzen versuchte. Halisax, N.-Sch., 10. April. Zwei Schooner kaii-u heute Moraeu mit einer Qnautilät ger leter Waaren von dem Wrack des Dpsrs. „Atlantic" hicr au. Das Welier ist dem Wrack des Dampsers sehr ungüiislig. Die Leiche des kaiüleupaisagieis Brinlcil wurde henle bei Lnnenbur.s, ii> Meilen lvest lich von dem Wrack an's Land gespült. An demselben hingen Lebensretter. Die Maunschast der „New Yorker Wracke Comp." kam heute bei dem Wrack der „At lantic" an uud ivtrd morgen ai'.'s Wrack gc hen. Heute wurden drei Leichen von Zwilchen dccks.Passagicrui gcsuüdeu uud beerdigt. er Geldmarkt. New -?) o r t, I>>. April. Wegen des stillen Freilags findet morgen keine Session der Gole-Lörsc stall. Geldanleihen hoch ;n 5 und schlössen seil. Wechsel sest zu 75 75; Gold ruhig liB - 118?. Anleihen flau b>-> 7 fürSpezie. Obliz. beständig; sechser '62er Il7j. Aklien beiländig; Eential W2, Erie K'>z, Pittsburg Island 11!>t. Bilanz des Unlcrschalzamtes: S N,626,473 in Gold und K14,294,6l l in Couraut. Ncrmlschte Depeschen aus Stow?>ork. New-?)ork, 10. April. Die Re gierung verlauste heute S1,5!>0,000 Gold zu 118. i:j —118.19; sie hätte 56,672,.>00 verkau sen können. Da in Norkuille Steinhaner bcschäsligt wurden, welche nicht Mitglieder der dortigen G.sellschast sind, so haben die Mitglieder der Geicllschasc die Arbeit ciiigesteUl uno die Po lizei muß die Arbeiter jetzt gegen deren Wuth schützen. ZameS E. King, welcher unter Anklage steht, den A. I. O'Neill ermordet zu haben, leivet an der Schwindsucht und wiro schwer, lici) seinen Prozeß erleben; vcr zn», ToKe ver urtdeilie Nixon befindet sich auf der Besserung. „Dutch Heinrich" ist wahnsinnig. Die Großgeichworenen untersuchen das Versahrcil mehrerer Banleu, welche kürzlich an der Herbeiführung der Geldklemme bcihet !igt waren. '— Die Bauleu, fowie die tonangebenden Bankhäuser, werden morgen offen fein, die Börse aber bleibt geschlossen. —lm Staatvsenarc zu Albauy wurde heule der neue Freibrief der Stadt augeuom men. , In der verflosseneu Nacht wurde die St. Marienkirche an der 45. Slrage erbrochen und um verschiedene werlhvolle Gegenstände be raubt; die komueu die Liebe doch nicht finden. John yanlu, der Knabe, welcher sich bei der „Atlantic" - Katastrophe rettete, besuchte heute die Börse und wurde mit 5233 von den „Bullen" uud „Bären" beschenk!. Der Dampfer „Bremen" ist von Bremen nud der Dpfr. „California" von Glasgow hier eingetroffen. Die GaS-Eompagnie, deren Arociler die Arbeit eingestellt haben, liesert heute Abend wieder eine volle Quantität Ga». Carl Bsgt, welcher im Verdachte steht, den Chevalier'de Äianeo in Belgien ermordet zn haben, wurde heule auf Betreiben des deutschen LonsulS wieder verhaftet. Die „Times" wird morgen das Abdan knngSgesnch des Hrn. I. Medill von Chieago als Mitglied der Zivildienst - Reformbehörde publiziren. Hr. Meditl spricht in seinem Schreiben die Hoffnung ans, daß die Regeln in Kraft bleiben. Noch ein Landrntsch »in Staate Ncw-?jork. Portlervis, N..?) , lU. April.—An der „Monliecllo - Bahn" fand am Dienstag Nachmittag abermals ein bedeutender Land rutfch stall. Ein alter Mann, welcher auf dem Geleite ging, wurde dermaßen verletzt, daß er seitdem gestorben ist. Auch an der „Erie-Bahn" haben sich verschiedene rutjche Eiitschädignngsklagc beendigt. Treliton, 9. April. Frau Pollard war vor einiger als Reisende auf einem Huge der „New-lersey-Bahn" bei'm Einsah ren in den Bahnhof durch Schuld der Com pagnie aus dem Waqen gefallen und hatte sich das Rückgrat beschädigt. Eine Klage ge gen die Compagnie war das Refuliat; die Verhandlungen darüber dauerten drei Tage und di: Berathung der Geschworenen fünf Stunden. Dieselben hatten sich ans Zuspruch einer Entschädigungssumme von KBVW geei uigt. Srlbstttiorv eines deutschen. Pittsbnrg, l>. April. Zer 48 Zahre alte Ludwig Müller, vou Profession ein >ie>- selmacher, in Allcghany-Cily, «hangle sich gestern Morgen aus dem Hausbodeu. Er war dem Trünke ergeben nnd hatte im Rau sche oft geäußert, daß er sich entleiben wolle. Mittwoch Nachl kam cr wie gewöhnlich be trunken nach Haufe; er küßle seine drei schla fenden Kinder uud sagte zu feiner Frau, daß er um 3 Uhr früh todt sein würde. Dieselbe achtete nicht viel auf die fchou oit ausgeflogene Drohung. Morgens winde Müller als eine kalte Leiche an eurem Seile hängend aufge funden. Eiscnbahnansalt in Missouri. St. Loui?, Mo., lii. April. Gestern flog bei Wellsville ein Zug der „st. Louis- KanfaS-Cilli - Nordbahn" aus dcu Schienen. Mehrere Passagiere, daruuler Heuri) P. Dar lingion von Philadelphia wurden mehr oder weniger verletzt. Die Eiscnbal»ntransportsrage in Illinois. Chieago, 10. April. Heute fand im „Sherman Hanse" cinc Versammlung der Bcrlreler der Eisenbahnen vou Illinois statt, nm die Transponfrage zu berathen. Nach einer längeren Tebalte vertagte sich die Ver sammlung ohne irgend Etwas beschlossen zu haben. Die Wirren in New - Oriean s, Ii». April. Die städ tischen Mitglieder der Fusionsgescyqcbnnl, ha ben eine Adresse an die Bevölke ung des Staa tes erlassen, in welcher sie nachdrücklich Steu crverweigeruug empfehle». Wettere Indiancr-Ilnrnhen. St. ouis, li>. April.—Das „Journal" in Lawrence, Kansas, hat in Erfahrung ge bracht, daß die Kioivas, Cheyennes undArre pahoes zum Kriege rüst-u. Die Regierung . verstärkt alle Forts westlich von Kansas. Zwei Compagnic'nCavaUeric sind bereils angclom men und weitere Truppen werden erwanet. Tiedsbanden von Indianeni schweifen iu dem westlichen Theile des Staates Nebraska l> nun. Mehme Slreifzüge sind in den letz ten Tagen gemacht worden, um deu weißeu Ansiedlern die Pscrde zu rauben. Am Zam »ag wollte eine dcu Äiehstand in ecr Nähe der Station weg. treibe». Die Bichhnter scucrteu jedoch ans sie, todlelen ciiieu ludiancr und nahmen dem Gesindel zwei Sanmthicre ab. Dem geiödle len Indianer wurde ein Wechsel genommen, der im Bentze jenes Manucs Hildcbrand war, der mil seinen Gesähcien vor euiigeil Tagen an der South Fort ermordet worden ist. L e a ve u w o r t h, Kansas, Ii). April. Eiu Correfpondent van Arkairas-Cilh berich tet, daß die Partie, welche auszog, um die Geometer am Clmmaron.Ftnsse zu warnen, zurückgekehrt ist. Die Leute sandeu die Lei chcu der vicr crmordcien Gcvmcter. Mehrere Banden Chevenne Indianer begegneten ihnen und machten drohende Dcmonstcalioiien, grif fen aber nicht an. Neuere Berichte aus Mexiko. Stadt Mexiko, 1. April. Das ist ruhig. Die Rcvoluiiou iu Tepic ychl ra?ch zn Ende. Die prominenteste» 5.1- sizieie Lozada'S haben sich ergeben. Tie Pierdeieuche grassirt iner in schrecklicher Weise. Die Seuche ergriff Vögel uud Rinder und eine große Anzahl ertränkter Thiere mußte getödtel werden. Die Piche der LebcnSmitlcl siud infolge der Epizoolie in der >sladi bedcnlcud gestie gen. Die Jesuiten beabsichtigen in Vera Cruz eine Hoch'.chule und eine Zeilung zu gründen. Die Gesetzgebung von Oaxaca hal cinc Vc tilioi, an dcn Cvngreß gcrichtct, dem Präst. deuten der Republik zu gestattcu, Verträge mil fremden Biächleu abzufchlicßeu. Der Zweck diescr Vorträge foll fein, die gefährlichsten Verbrecher in ansländifche Zuchlhäufer zn schicken. Tas Obergcricht von Duraugo hat dcn General Benign» Canto, welcher im lahrc 18t!» den General Patoni ermordcle, zu 1«) lahren Zuchthaus uud Geldbuße vei urtheilt.' Man glaubt, daß die Regierung dieses Urtheil i»odifiziren wird. Von Euba. Havan n a, April. Dcr cnglische Cnnsul dicicr Stadt ist noch immcr bcmiihi, dcn Einflüssen, die Auslicserug Austin Bid well'S zu ncrhindcrn, entgegen zu wirken. Die Sache wird hier vielfach bcfproäien. Der an Spanien verkaufte Dampfer „Chi camauga" ist in „The Bazau" umgeändert worden. Die Geneiäle Portillo und Bencgaist sind beordct worden, nach Spanien zurückzukehren. Tic Fleischfraze in Havanna ist erledigt. Es gelang den Stadtrathen, die Metzger zn bewege», ihre Preise um nahezu üu Pcoz. zu reduzireu. New -?)or k, Iv. April.—Der „Hcrald"- Corrcfpauöciit O'Kcllii ist aus Befehl des Ge iicral-Capitänü nach Sauliago geschickt wor den, um dort vor ciu Knegsgeucht gcstcllt ;u werden, trotz dcr Verwendung des amen lanifchen Confnls Gcu. Torben, welcher ver langte, daß Kellt, in Havanna prozessirt In eim-m Gcfcchie zwischen dcn Spaniern uud 200 Iniurgeulcn bei Mauzauilla sielen Spanier uno 2 Cnbancr. Hochwasser und Ueberschwein mungen. Thamcsville, Canada, IS. April.— Die größte Ueberfchwcmmung, welche man feit 50 Jahren hier erlebt hal, verwüstet ge genwärtig diese Gegend und richtet ungeheuren Schaden'an. Das Dorf steht zu 5 umer Wasser und viele Familien wurden durch das ! Wasser aus ihren Häusern vertrieben, Andere haben sich in die oberen Stockwerke geflüchtet. In der Hauptstraße des Dorfes ist das Wasser vicr Fuß tief; einige Läden sind nur mil Böten erreichbar. Zwischen Brandfard und Omeüaya siud vicr Brücken fortgerissen wor , dcn. Oswcgo, N.-V, 10. April. Das Wasser im Strome iu höher,als je zuvor, und man befürchtet große Verluste. Spriiig s i e l d, Mass., 10. April. ' Eine der Papiermühlen der Abinon Comp. . wurde lheiliveise durch das Hochwasser zer- stört. Verluü §25,000. ttiifällc zur See. Tuckerton, N.-Z., 10. April. Das schiss „Webster," von Bull.River, T.-E., nach New Zock bestimmt, ist bei Barnegal gestrandet uud wird gänzlich verloren sein. ticy-Wcst, lO. April. -Der Dvfr. „Eilt) of Dallas" von New-Hock nach New Orleans unterwegs, liegt 15 Meilen südlich vom lupiter>Leuchtkurm aus dem Strande. New - Nork, 10. April. Der Schoo, ner „Maria Jane," von Büginien nach Neir- Aork bestimm!, strandete am 8. und ist total verloren. Die Mäunichasl wurde ermordet. Telegraphisches Allerlei. Die „Wtlminqlon - Charlolie- Rüther» ford-Bahn" wurde gestern in Wilmingion, N.C., Krast eines GcrichtsdctcetS versteigert; sie brachte zi,000,000. Math. Baird, das älteste Mitglied der Firma, welche die „Baldivin - Lokomotiven- Fabrik" im Betrieb hat, zog sich gestern vom Geichäste uirück und ei hielt aus seinen Antheil HZ,000.000 ausgezahlt. —Zu Chicago wurde vorzcitcrn Anna Adair, angeklagt, ihren Mann in Lovrainc- Co., 111., vergislet zu haben, freigesprochen; es stellte sich heraus, daß der Maun Selbst mord begangen hatte. In Avon, Conu., flogAlford'S Lunten fabrik in die Lust und ein Änabe wurde schwer verletzt. Das Unglück ereignete sich, als die Arbeiter bei'm Essen waren. Die Gesetzgebung von Pciinjylvanien hat sich sine cUe vertag!. Ein reicher Bostoner, welcher nicht ge nannt sein will, hat dem technologisch?» In stitut van Massachusetts 825,000 geichenki. In Boüon wurde gcüern dcr Schnitt waarcnhändler Charles Cürtis verhallet, weil cr sich Waaren auf CrcSit eingelegt i-nd dic felbcn dann zu Spottpreisen verkauft hatte. Bei Morganlowu, L., stürzte gestern eine Eisenbahnbrülkc ein, währcnd mehrere Zimmcrlcntc auf dersclbcn arbciteicn; drei wntdcn schwer verletzt. In Dcxter'S Kalki'lcinbruch bei Lincaln, R.-J., ging zcstcrn cine Sprengladung vor zeitig los uud zwei Männer wurden getödtel ln Texas sind starke Fröslc gefallen, welche dcn Saalen und deu Obstbäumen gro> Bcn Schaden zusiigleii. In Sau Frauzisca erschoß gestern John Samuel dcn Vertührcr scincr Tochter, E. A. Merchant, und licscrtc sich dann dcr Polizei ans. Au einer Eifcnbabnbrücke übcr dcn Ar kansas.Fluß wurden drei von dem hochgehcndcn Strome fortgerissen. Verluü Lokalberichte auö Washington. Washington, 10. Apnl. Die Arbei ten an dem neuen Ge'-'.ngnlsse, in der Näh? des Washingtoner Aujl»>, schreiten rüslig vor wäns uud mau glau'?', daß die Vollendung des BaueS nicht aus sich wartcu lasieu wird. Dic S. ?. Hcnklc uud E. C. In gersoll, Anwälte des To.u Wrigyl, welcher der Ermordung dcs PeddlcrS Samuel Ro gers!! schuldig befanden warte, habe» heute im hiesigen Criminalgcnchte eiueu Antrag cingercichr, ihren Clicuic» einen neuen Prozeß zu bewilligen. Gestern wurden vicr ncne Erkrankungen und ein Todesfall an dcn Blattern bei der Sanitätsbehörde zur Anzeige gebracht. Das National - Exekutiv - Comite der „Bereinigten Arbeiter von Amerika" hielt am Dienstage eine Versammlung ab, in welcher Senator Lool vo« Nord-Carolina den Borsitz > führte, während Oberst Fisk von Montana als sekrelär snngirte. Nachdem verschiedene Berichte verlesen worden waren, aus denen erhellte, dag die Bevölkerung allenthalben ernstlich gegen den von den Monopolen aus gehenden Druck ankämpft, vertagte sich die Versammlung. Während der vorigen Woche starben II Personen an den Blattern. Die Zahl der Elkraukungsfälle an der Seuche belies sich auf 31. N. Straße versammelten sich heute Morgeu der Marschall des Distrikts, sowie die Ge schmorcnen, die ihren Wahlspruch abgeben sollen, im Betreff der Klage der genannlen Kirche gegen die „Ballimore - Potomae- Bahn." Die Kirchen Gemeinde hat bekannt- ' lich eine auf Schadenersatz lautende Klage ge> gen die genannte Lahn Compagnie anhängig " gemacht, weil die Letztere ihre Züge an der Kirche vorbeipaisiren läszt und der Werih der tz>rche infolge Tess.'N angeblich bedeutend ge- , sanken ist. Aiißer den Geschworenen uud dem Matichail waren Gen. I. A. Garsield und Gen. R. D. Massy, Anwälte der Gemeinde, und die HH. Daniel Clark uud S. L. Phil lips, Auwälte der Compagnie, erschienen. Auch waren mehrere hervorragende GcisUiche, sowie eine Anzahl wichtiger Zeugen anwe send. Aus den Aussagen der Belastungszeu. gen ging hervor, daß der Werth der Kirche vor dem Legen des Bahngeleises 525.000 beirng, während er jetzt aus SBOOO gesunken sein soll. Die Verhandlungen dauerten bis spät am Nachmittage. Tie Zahlungseinstellung der Firma Etiles, Knox Comp, soll eine Folge des F?uers in der llnionstr. sein. Bei diesem Brande wurden dieGeschäflsbücher der Firma ein Opfer der Flammen. Neue Anzeigen. LS s>affcke, Nr. 155, West - Baltimore - Straße. Pvsitiu Tage! 1.^7.;. Z?rülijai>rs Impvrtatioitcn. GebrüSer Hodqcs, ?kr. Hanovcrstrasie, lapancsische PvplinS, jchwarze SniZenzrnflr, Alpacas Billig. Prompt. Lz'illl F MKI) Comp., die besten und billigsten V u ch u lld lcidcn; - y ruckkr in der Stadt Südwkst - der Valtimvre- und (sn!vertstrasie. Geschmackvoll. Akkuret. <isebr.2V.l2l'>'t>s) Kcsto-, Oel-, cuk.i:lsti!che oder Wachs- und Wasser-Malerei elegante Nachahmung von Holzarten, Tchildcrmalerei, wie srüiier. Emmart L^uartleq, i Die LcMe und Ackc. Tie neue leicht laufende Hwe'slhe n Ii m aschiue guten den Käufern convenirenden Bedingungen verkauft Nr. 38, Nard-CharlesYr.. Baltimore. Agenten in jedem Eounth. Bcttcü-Riedcrlagc Frey, Walpert S» Comp., Nr. 41, Nord Gaiistraße, Haaren, »»d Baumwolle. Fcderbett-n, «issenu. s. w. ' aus Bestell ing angesertigt. Vor^ügliche^afternSvorc-ffedernvon lebendenÄän > cn mm e r ° nen Preisen nach Oualireit. Kieerngcwaslbeiiundrenovlrt. Alle gekaiisten Hebern find gereinigt van dem tdie rücken Geruch «urch unsern neuen patentirten Aedei. wahrend oorräthig. <Mcrzl2,lJl> Nummer 87. An Brauer und Mnschiuisteu! Wm. E. WM X- Cmnpagnie, Ecke der Ballimore- und Enlaw-Slraße, Ballimore, Md. Röhren - Fitlcrs-Werkzeug nnd -Maschinen. aincrlkanische tSovcrnor- und (Thallenge - L»»»»ps- H>uinve, AUgemeinen. lAorill '73-Äpril>s '7^) Umgczogeu. L. Morrison K Ecke der Sharp- und Germanstr., Balto., KaS-, m»asser« T a in p 112 in a i ch i n e r > e. <s'tastische Polster, Kissen u. s. >v., Spri f e d B e t t e n > Urimore. Heuer Tijec-^aveu. N euer Tlltt U',!d üttssee Feste Preise! Feste Preise! Zucker Zum K o st prei s s. Große - Chcc (Compagnie, Haupt-Geschäft im SüSenZ! «el-?lir Markt, Südwcst-tücke der Gan- u>!d Horrest>lraße.' Nektar! M Cents pro Pfund. Verflicht denselben! jialität. " ' <laiU,l-!Mle t^w.j.a.T.l) Ml,!! KltljU Pionccr-Fanillicninchl, White Hiit-Fa Milieu ine hl, Stoncwellk- iSnver, i!e?lngton-(§rtra, White Hill-'>^tra, Ehester Hine. John N. Torseti Flour Müs, Meyer Brülle, Eiaenthümer. erhalten e^^iad^. Kekanntmnciiunq sür . Liebhaber. l)li>X<!L l>l.'t,KlX't! Pulver, von Nr. 1 biv 4, lilfl.l-I P'ilv.r. t-jrsße st . G . Kst. G. und ststst. G , in Metall- Nr. lüs, Wesr. lJanN.l?Mte,iaT.' > Ä. cztagc. Versicherungen Deutsclie Fcucr-Vcrlichtrnngs-C'csclll'chaft Ba! ti m nr e, Nordost - Ecke der Baltimore- und Holli davsirasze, Eingangan Hollivaystraüe. stnr die Police» wird Berechn»»«, Lnton Wt'Skiüel, cjzrist. Gifse?, sirledrich Wehr, L. S. Koppelv-ann, Mlch. Äilli?g»i, LV.^Numje», Die Germania- Lebens - Lersicherttn«!» - lHesrllschaft" (Akt,?« am I. Ja». 18??: absolute Policen jedes Recht aufÄerf a l l b a r kei t aufgegeben ist. Diese Policen sind alc-dan» absolut Lnderfallbar und unanfechtbar, Die „(Hermania- - Versichernngs - (^ejellschaft," B. o °' Nr 10, P o il'O s Vereinigte Deutscht Grundeigenihums- Feoee - Versicherung - Gesellschaft 3. B. »inner/ Siemen-ÜZitendtls, !>ol. Bader, ichl^ Mmu's Situcmitk CMMy. IBÄZ geqrunvet« und Sccond-straße. ° ! Henrv V. Dlikurft, Nrüfloent. ÄugustuS 3. Albert, Soh» Ä. Zbriv«. Kreocrick Achch, Herrmann o. »eitz, Thomas Bohn M. Galt, Scorg W. ack, Äeorg s^rar.ck, Menkes I. C°hr-l, Wm. Timme, Huah Bolion, Wm. H. Siran, Hames M. Anderson, 3. G. ittamjay, ff. W. Bennct», Zas. M. Jas. I. Th^s.^l.^>ii»on, Home Aas?. Becsicherungs - GeseLjchaft z>». »Harlan William». Präs. Hlram Woods, jun., W. H. Perkin« «amilton Eafter, I. «.'rown iÄeorge, Charles Marlell, Sohn lLässar». 3ames Boyce, Louis Turner, O. Diftcnderffn, Herd Meyer, B. P. Thr-mal, Z. S. Gott. Sohn Cugle, Ä»i. L- Warb»»». E. H. Williams. (Zan.t^lZ.) ?. ?roprietor. Vermischte Anzeigen. Abend-Zchule. Seder i°n»' !v'ie!N kaniijii irgend cin.r .><c>icin!rcien. it. dosier. I>rii?deiit. Mn fimltmk GegenseitigeLebeue-Versicherunzs-Gesell» sckaft in Boston, Masi.- Diese Gesellschaft wurde ald deS berühmte? Die kausinännische Agentur von N. G. Dun öc Comp., Süd-Ost-Ecke dcr Baltimore- n. Chartckst'.« uiid >!>lSg!d>hntkitl welches j>l,!ale midie Bc.i'ieiiüichlci! >»>» uns ni.tübcnr^nc.^w.rdrn. Lohn M. b'omp., Nr. Weft-Bali'more«, Slidwc?>.>!-tc dcr vowcirdilra^c, Tchrcibmaterjalictt-'Hnndter Nechnungs -Äüch er n. Möbeln, ivinrict,. i?ndc»tisciie, isoun, terS n. s. w. 'lch hadc «Win v"h>n rechte «»«ir.cil>amk.it aul^die " Dcet», (ssebr7.t!ZV!les> ' Märioinrrasjc. Aeust Eure Möbeln direkt vom Tabrikantcn und svart Prozent l Weitere Preis-Herabfetzunz i Purwr-Madeln' son Wallnuztioili, in'» Ne?l> oder Haarluch, 7 Ttück« eni-> tSii.u» ii"''h' Mit LiarmorplaltiiN, tkiÄliiltc enr > hallcrid. si — a sowil^ schi neÄuSwadi vi>n kostdarci! Ärt-eiten. Ift seine sizicheli 'li^soiicr^-^uwor. Thomas G. Turner, Fabrikant von Excclsio r - t) o l z> Nr. S, Twni,strafte. Otto Tuker k Bruder, Hvbel- und HuMelen Mühle und Fenster-Rahmen-Fabrik, Das Büuhvl;-t3cscht»ft, Thnren, Fenster - Nahmen n- s. w. Ltto Düker d» SLruvec an dcr Granbh-, nahe Albemarle - Straße, «undschasl ju 2 Gelde ftl^ten-ffulidodka.^'csie^li-r^!^!» "CrWauz-FcnltcrMU^ mit oder ohne Tcheilicn, und - D.ämiujimj dcr besten Arbeit, neuesten F a <> o a den niedrigste» Preisen. Gcolge G. Stevens öc Tulup., Ecke der Front- und Fayctteft' Fensterrahmen, ZlUoüsLe'n, Thüren der besten Ärt ltiis Bedingung?» ju den Geo. O. TtrvenS ck ssomp.. Ecke vex Krönt- uud Favett»str» VttUNlatcrialltv. Besondere Offerten lvährend der Monate Februar und März. Da wir einen Vorralh von mehr, a!S?7O,IMWerII» sür Ni irj ju machen. Bestellungen für besondere Arbeile» <«tco. i>. StevenS Si <^or,!p., der svri'Nl liiarelteslr. x s, >, Z -» Z ! kl'H Die Baltimore? Nivel- und Spike - Fabrik, dcr President» «nd FawnstraKe, Z 2öm. Dilmar von Wm., «

Other pages from this issue: